Aktive BÜRGERLISTE Langballig
 

Aktive BÜRGERLISTE Langballig

Ziele für die Wahlperiode 2018-2023

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit ihrer Gründung im Jahr 2002 tritt die BÜRGERLISTE nun zum vierten Mal als unabhängige Wählergemeinschaft zur Kommunalwahl an. Unser Team besteht aus erfahrenen Gemeindevertreterinnen und -vertretern und auch aus neuen Kandidatinnen. Hier eine Übersicht über unsere Ziele in den nächsten fünf Jahren:

Dorfentwicklung

Auch in Zukunft ist unser wichtigstes Ziel, die Eigenständigkeit der Gemeinde Langballig mit seiner Grund- schule, den Kindergärten, den Einkaufsmöglichkeiten,den Ärzten und der Altenpflege zu erhalten. Hierzu muss sich die Gemeinde die weitere Entwicklungsmöglichkeit auf der Fläche "Norderlück" im Zentrum Langballigs sichern.

Der öffentliche Personennahverkehr zwischen Langballig und seinen Ortsteilen sowie in den Abendstunden nach Flensburg lässt zu wünschen übrig. Hier wollen wir eine Verbesserung erzielen, auch unter Einbeziehung anderer zuverlässiger Beförderungsmöglichkeiten. So könnten mehrere Mitfahrbänke auf dem Gemeindegebiet aufgestellt werden. Außerdem soll geprüft werden, ob der Einsatz von CarSharing ("Dörpsmobil") auch bei uns eine sinnvolle Ergänzung wäre. Im Amt Hürup gibt es das Pilotprojekt "Rufbus", was bei erfolgreichem Test ausgeweitet werden könnte und auch für die Gemeinde Langballig mehr Mobilität brächte.

Weitere Arbeitsplätze sollen durch Gewerbeansiedlung geschaffen werden.

Tourismus

Den hohen Freizeitwert, der unsere Gemeinde auch für Touristen attraktiv macht, wollen wir behutsam weiterentwickeln. Wir unterstützen die Erneuerung der sanierungsbedürftigen Seebrücke mit zusätzlichen Attraktionen, soweit unser finanzieller Spielraum dies mit Hilfe öffentlicher Fördergelder zulässt. An der Verbesserung der Verkehrs- und Parkplatzsituation in Langballigau muss weiter gearbeitet werden.

Wir setzen uns auch für eine Weiterentwicklung des Fährverkehrs von Langballigau aus ein. Nur darf dieser nicht durch eine ungleiche Konkurrenz zwischen privatwirtschaftlich betriebenen und öffentlich geförderten Vorhaben gefährdet werden.

Zum Küstenschutz müssen wir uns mittelfristig Gedanken machen, damit wir langfristig auch an der Ostsee bei steigendem Meeresspiegel einen guten Hochwasserschutz haben.

Die Einführung einer Kurtaxe lehnen wir ab.

Bürgerbeteiligung

Im Ausschuss für Umwelt, Fremdenverkehr und Dorfentwicklung sollte für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit geschaffen werden, an Diskussionen über zukünftige Projekte in der Gemeinde teilzunehmen und mit Vertretern aller Parteien ins Gespräch zu kommen.

Mobilfunk

Die Möglichkeit in deutschen Netzen mobil zu telefonieren ist in einigen Bereichen unserer Gemeinde wie z.B. in der Unterstraße oder am Hafen stark eingeschränkt oder unmöglich. Beschwerden Einzelner blieben bisher ohne Erfolg. Hier wollen wir eine Initiative der Gemeinde und des Amtes erreichen.

Kläranlage

Die gemeinsam von Westerholz und Langballig betriebene Kläranlage entspricht nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen. Wir unterstützen hier einen Neubau, auch wenn diese kostspielige Investition eine Erhöhung der Abwassergebühren nach sich ziehen sollte.

Gebietsreform

Wir wollen keine von Kiel verordneten Großgemeinden nach dänischem Vorbild. Die Bewohner der Gemeinden müssen selbst entscheiden, ob sie sich mit benachbarten Gemeinden zusammenschließen wollen.

Kosten für Straßenerneuerungen

Die neue Landesregierung überlässt es den Gemeinden, ob sie bei Straßenerneuerungen die Anlieger finanziell beteiligen. Wir wollen keine finanzielle Beteiligung der Anlieger.

Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung

In der nun zu Ende gehenden Wahlperiode war immer wieder von einer zerstrittenen Gemeindevertretung Langballigs zu hören und zu lesen, was hauptsächlich dem Thema Baugebiete zuzuordnen war. Wir setzen uns weiterhin für eine engere und vertrauensvollere Zusammenarbeit der Fraktionen in der Gemeindevertretung ein. Oftmals könnten so in Vorbereitung auf wichtige Entscheidungen Kompromisse erzielt werden. Trotzdem dienen die Sitzungen der Gemeindevertretung natürlich auch der Darstellung unterschiedlicher Standpunkte. Dies ist in einer Demokratie nicht nur notwendig, sondern auch erwünscht.

 

© 2003-2018 - Aktive BÜRGERLISTE Langballig